Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

29.5.17: Der neue Seniorenschützenkönig der Dinscheder Kompanie ist Heribert Gierse

Der neue Seniorenschützenkönig der Dinscheder Kompanie ist Heribert Gierse

Zum fünften Mal in Folge, hatte Seniorenvertreter Walter Kremer zum Vogelschießen der besonderen Art, Samstagnachmittag am „Strülleken“ geladen

Dieser Einladung folgten 31 Senioren, wovon 28 Senioren am Schießen teilnahmen. Verletzungsbedingt zogen sich drei Senioren zurück, jedoch getreu dem sportlichen Gedanken: „Dabei sein ist alles“, verfolgten Sie den außergewöhnlich spannenden Kampf um die Königswürde. Mit einer „Steinflitsche“ mussten 11 Glühbirnen abgeschossen werden, damit der Vogel aus Sperrholz vom Galgen viel.

Das Schießen begann um 14:14 Uhr mit den Ehrenschüssen des amtierenden Schützenkönigs Ferdi Geiz, Kompanieführer Benjamin Bräutigam und Geschäftsführer der Bruderschaft Olaf Hachmann. Zunächst sah es nach einer schnellen Entscheidung aus, jedoch die letzte Glühbirne hatte es in sich. Nach 11 Runden und 311 Schuss incl. der 3 Ehrenschüsse, zog man eine Pause zur Stärkung vor, da die Jungschützen, die für das leibliche Wohl sorgten, bereits Würstchen im Brötchen vom Grill zum Verzehr anbieten konnten.

Nach der Pause, ging der Kampf um die Königswürde unerbittlich weiter. Erst in der 13. Runde schaffte es Heribert Gierse mit dem 357. Schuss den Vogel vom Galgen zu befreien. Anschließend wurde im Festzelt mit kühlen Getränken noch kräftig gefeiert. Dass hierzu auch das ein oder andere Lied aus dem Dinscheder Gesangsgut geschmettert wurde war selbstverständlich.

Ein besonderer Dank galt den Jungschützen um Nenner Geiz, die sowohl für den Auf- und Abbau des Festzeltes als auch für das leibliche Wohl sorgten.

Besucher:

Heute413
Gestern1468
Woche14230
Monat40161
Insgesamt2940735