Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Die Fußballmannschaft vom TuS Oeventrop weihte ihr umgebautes Sportheim ein

Die Fußballmannschaft vom TuS Oeventrop weihte ihr umgebautes Sportheim ein

v. r. Ulrich Diekmann, Ralf Lenz, Ralf Paul Bittner, Axel Koßmann, Thorsten Stein und Mario Thiemann

 

 

3 Heimspiele rundeten die gelungene Einweihungsfeier ab

.

Am Sonntag eröffnete Abteilungsleiter Ulrich Diekmann offiziell das umgebaute Sportheim. Sein besonderer Dank galt den 74 freiwilligen Helferinnen und Helfern aus der Fußballabteilung, die in 11 Wochen mit 1.009 Arbeitsstunden zum Erfolg beigetragen haben. Durch die erbrachte Eigenleistung konnte die Fußballabteilung ca. 40.000,-€ sparen.

Sein weiterer Dank galt den Oeventroper Handwerksbetrieben die sich teilweise kostenlos an den Umbauarbeiten beteiligten. Dies waren Peter Hitzegrad für die Außenanlage, Plamenco Thorsten Stein für Decke und Beleuchtung, Schreinerei Wortmann für Theke und Fenster, Teppichland Bochum Klaus Spielmann Fußboden, Werner Findeklee Metallbauarbeiten, Christoph Schmidt für die Baustatik, Bass Light Andre Schäckel für die Multimedia Anlage, Jan Hachmann Malerarbeiten, Thomas Müller für Heizung u. Wasserleitungen, Tree Energy Christoph Kraas für die Entsorgung von 28to Bauschutt, Warsteiner Brauerei für Zapfanlage und Theke zum Sonderkurs sowie Werbe[art] Frank Rüther. Durch Ihren Einsatz konnten weitere 20.000,-€ eingespart werden. Mit dem goldenen Spachtel ehrte Ulrich Diekmann anschließend Thorsten Stein der federführend und Ralf Lenz für die Bauleitung des Projektes und erklärte sie zu den wahren Baumeistern. Dank der vielen Unterstützer konnte die kalkulierten Umbaumaßnahmen in Höhe von 55.000,-€ eingehalten werden.

Bürgermeister Ralf Paul Bittner, der es sich nicht nehmen ließ der Einweihung beizuwohnen, lobte den Einsatz der zahlreichen Helfer mit den Worten: „So ist Oeventrop, alle packen mit an und helfen gerne um solche Projekte durchzuführen.“ Scherzhalber fragte er an, ob er sich die beiden frisch gekürten Baumeister Thorsten und Ralf beim TuS ausleihen könne, damit der geplante Kostenrahmen für die Sanierung des Arnsberger Rathauses ebenfalls eingehalten wird.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Vorsitzender Axel Koßmann, der im Namen des Geschäftsführenden Vorstandes einen Scheck in Höhe von 10.000,-€ überreichte, sowie Vorstandsmitglied Mario Thiemann von der Spadaka Oeventrop mit einem weiteren Scheck in Höhe von 2.500,-€.

Zwei Siege und ein Unentschieden trugen dazu bei, dass bei herrlichstem Wetter der nachgeholte Saisonabschluss der letzten Saison mit einem gemütlichen Beisammensein im neuen Sportheim ausgiebig gefeiert wurde. So trennten sich die 1. Damen TuS Oeventrop – FSV Gevelsberg mit einem 5 : 0, 2. Herren TuS Oeventrop – SG Beckkum/Hövel II 0 : 0 und 1. Herren TuS Oeventrop – SuS Westenfeld 4 : 2.

Die zahlreichen Besucher zeigten sich begeistert von dem neuen hellen Sportheim, mit Blick durch die großen Fenster und Schiebetüren auf den Sportplatz, sowie Zugang auf die überdachte Aussenterasse. Zusätzlich wurde das umgebaute Sportheim mit dem neusten technischen Know-how wie Beamer, LED Leuchten usw. ausgestattet. Durch diesen Umbau bietet sich das Sportheim geradezu an für private Feierlichkeiten bis zu 90 Personen. Weitere Infos dazu finden Sie unterwww.fussball-oeventrop.de

Besucher:

Heute2588
Gestern2829
Woche8454
Monat66687
Insgesamt3998834