Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Ruhrtaldamen landen Kantersieg mit 31:15

Ruhrtaldamen landen Kantersieg mit 31:15

VTV Freier Grund 2016 in der Ruhrtalhalle chancenlos

Deutlich siegten die Ruhrtalmädels im gestrigen Spiel gegen den VTV Freier Grund. Die ersten fünf Minuten sahen aber nicht nach einem so hohen Ergebnis aus, denn es stand immer noch 0:0.

Danach drückten unsere Mädels aber kräftig auf die Tube und lagen nach 10 Minuten mit 5:2 vorn, nach zehn weiteren Minuten war der Abstand mit 9:3 schon recht deutlich und wurde bis zur Halbzeit 14:6 ausgebaut.

Nach der Pause setzten die Ruhrtalmädels ihren tollen Lauf fort, warfen weitere 17 Tore und siegten dann letztendlich hoch verdient mit 31:15 Toren.

Großen Anteil an der Torflut hatten Lisa Wolf, die aus dem Spiel heruas 9 prächtige Tore erzielte, Sina Wolf mit 8 Toren, darunter 4 7-Meter und Melike Velmer mit 5 Treffen.

Ruhrtal musste auf die Stammtorfrau Maren Goldmann, die aber von Michelle Schmitt bestens vertreten wurde sowie auf Celine Brouwer und Lisa Frideritzi und Theresa Humpert verzichten.

Es spielten:

Michelle Schmitt (Tor), Julia Feldmann, Melanie Hennemann (2), Laura Gierse (3), Jaqueline Schmitt, Melike Velmer (5), Julia Iken, Nane Vollmer (2), Lena Vernholz, Sina Wolf (8), Lisa Wolf (9) und Sofia ten Haaf (2).

Trainer Guido Stirnberg sagte nach dem Spiel:

Ja, klar gewonnen, da kann man nicht wirklich meckern. In der ersten Halbzeit haben wir wieder jede Menge Torchancen vergeben. Frei vor dem Tor muss man eigentlich ausgebuffter sein, mehr die Ruhe bewahre, die Torfrau reagieren lassen um dann das Tor zu machen.

Mit der Abwehr bin ich sehr gut zufrieden, das war eine ordentliche Leistung, damit haben wir denen den Zahn gezogen. So hatte ich es auch den Mädels vor dem Spiel gesagt: eine solide Abwehrleistung und dann hohes Tempospiel, dann klappts auch mit dem Heimsieg!

alt

Lisa Wolf wieder erfolgreichste Torwerferin