Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

2 Jahre hat es gedauert -jetzt sind 4 Kinder wieder bei ihrer Mutter und ihrer Schwester

2 Jahre hat es gedauert - jetzt sind 4 Kinder wieder bei ihrer Mutter und ihrer Schwester

Große Freude bei Zeineb Hassan und Doaa Al Kayed: Nach mehr als 3-jähriger Trennung konnten die beiden in Oeventrop lebenden Frauen ihre minderjährigen Kinder bzw. Geschwister Wael, Hadeel, Sidra und Muhamed am Flughafen in Düsseldorf in die Arme nehmen. Auch die Flüchtlingshilfe Oeventrop, die sich seit Jahren für die Familienzusammenführung eingesetzt hat, freut sich mit der Familie. Einen besonderer Dank der Familie geht an den Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese, der sich über das Auswärtige Amt für die Familienzusammenführung eingesetzt hat. Auch die Stadt Arnsberg hat frühzeitig ihre Zustimmung zu der Familienzusammenführung gegeben. Nicht zuletzt haben auch Spenden insbesondere der IG Metall dazu beigetragen, dass die Familie zumindest teilweise wieder zusammenleben kann.

Im Jahr 2015 beschloss die Familie in den Bürgerkriegswirren in Syrien ihre Heimat zu verlassen, nachdem ihr Haus im Osten von Damaskus durch Bombentreffer total zerstört wurde. Die Familie hat 9 Kinder, davon sind 5 inzwischen volljährig. Die Mutter Zeineb Hassan flüchtete im Herbst 2015 über die sog. Balkanroute nach Deutschland. Ihre Tochter Doaa gelangte wenig später nach Deutschland. Der Vater und die übrigen Kinder mussten aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen zunächst in Syrien bleiben. Nach einem weiteren Bombenangriff erlitt der Vater einen Herzinfarkt, an dem er verstarb. Zurückblieben 8 Kinder im Alter von heute 8 und 25 Jahren. Diese Kinder lebten zunächst weiter in Syrien, mussten aber wegen des fehlenden Schutzes durch den Vater und weil sie zwischen den Bürgerkriegsfronten lebten, in den Libanon flüchten.

alt

Besucher:

Heute3370
Gestern6130
Woche15009
Monat97984
Insgesamt4254112