Oeventroper Werbegemeinschaft e.V.

Neueste Nachrichten

Die Hobbyfußballer „Trichtern“ sind Dorfmeister von Oeventrop 2019

Die Hobbyfußballer „Trichtern“ sind Dorfmeister von Oeventrop 2019

Trichtern
28Bilder

Der TuS Oeventrop Abteilung Fußball, hatte zum 35. Oeventroper Dorfturnier geladen. Insgesamt 14 Mannschaften kämpften um den Titel des Dorfmeisters
Bei strahlendem Sonnenschein, kämpften am Samstag auf dem Oeventroper Kunstrasenplatz, 14 Mannschaften ausgesprochen fair und sportlich um den Titel des Dorfmeisters. Unter dem sportlichen Gedanken, „dabei sein ist alles“, standen auch der Faktor Spaß im Vordergrund. So richteten sich die Mannschaften am Spielfeldrand mit Pavillons, Zelten und Ghettoblaster häuslich ein. Nach den 33 Vorrundenspielen, wofür eine Spielzeit von 11 Minuten angesetzt war, hieß es für viele Mannschaften schon, duschen gehen und weiter feiern.

Ehrungen

Erstmalig beim Oeventroper Dorfturnier wurden außergewöhnliche Ehrungen nach den Vorrundenspielen vorgenommen. Hierzu konnte Abteilungsleiter Ulrich Diekmann und stellv. Ralf Lenz, den Kreisvorsitzenden vom Fußball und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) Uli Lemmer begrüßen, der anschließend die Ehrungen vornahm. „Schalla“ alias Hermann-Josef Theune erhielt für seine jahrelangen Verdienste die Verdienstnadel in Gold und Kassierer Michael Pirdzum die Verdienstnadel in Silber.

Erster großer Auftritt für die „Minis“

Publikumsmagnet war wieder das Einlagespiel der Minis im Alter zwischen 4 und 6 Jahren. Dicht gedrängt standen die Zuschauer am Spielfeldrand und feuerten die Kinder bei Ihrem ersten großen Auftritt kräftig an. Sichtlich viel Spaß hatten die Jüngsten der Fußballzunft, ihr Können vor so großem Publikum zu zeigen. Nach dem Einlagespiel der Minis erhielten Sie Ihre ersten Medaillen und stellten sich souverän wie die Profis dem Blitzlichtgewitter der zahlreichen Fotografen.

Mit viel Spannung wurde anschließend das Dorfturnier im KO System fortgesetzt. Am Ende sicherten sich die „Trichtern“ den Platz 1 vor „FC Holzbein Kiel“ und der Mannschaft „Kompanie Glösingen“ den dritten Platz.

Die meisten Besucher verfolgten das Turnier den ganzen Tag, denn der TuS Oeventrop war wie gewohnt mit Bratwurst Pommes und Co, Cafeteria und kühlen Getränken bestens ausgestattet. Auch die kleinen Gäste kamen voll auf Ihre Kosten an der Schoklamei, Hüpfburg, Kletterwand und beim Kinderschminken.

Leider nahm dieses Turnier, dass zuvor mit viel Spaß und Fäirness ausgetragen wurde ein tragisches Ende. Nachdem Gewissheit bestand, dass ein Fußballspieler der vorher noch mitgespielt hatte mit seinem Motorrad auf der Hellefelderhöhe ums Leben kam, wurde die anschließend geplante Siegerehrung und Party im Sportheim abgesagt.

Besucher:

Heute5594
Gestern8470
Woche14064
Monat187355
Insgesamt5716960