Mittwochswanderung durchs Giesmecketal

22. Juni 2021

Der SGV Oeventrop bietet am Mittwoch, den 30. Juni eine Rundwanderung

für Jedermann an. Gestartet wird um 13.3o Uhr mit Pkw am SGV-Wander-

heim, Zur Hünenburg 73. Die ca. 8 km lange Wanderung führt vom Wander-

platz Fahne durch das Naturschutzgebiet Giesmecketal und wieder zurück

zum Ausgangspunkt. Gehzeit ca. 3 Stunden. Rucksackverpflegung ist

angebracht. Wanderführer ist Manfred Gierse, Tel.: 02937/1819

Digitale Vertreterversammlung der Spar – und Darlehnskasse Oeventrop

17. Juni 2021

Die Volksbank im Hochsauerland eG hielt am 16.06.2021 ihre Vertreterversammlung in komplett digitaler Form ab. Mittels eines Livestreaming konnten die insgesamt 66 zugeschalteten Vertreter den Berichten von Vorstand und Aufsichtsrat verfolgen und abstimmen. Aufsichtsratsvorsitzender Josef Schörmann: „Wir laden unsere Vertreter satzungskonform 14 Tage vorher ein. Zu diesem Zeitpunkt war eine Präsenzveranstaltung nicht durchführbar. Daher haben in diesem Jahr eine digitale Versammlung abgehalten. Zum Ende des letzten Jahres hatten wir Corona bedingt schriftlich abgestimmt. Ziel ist es aber, zukünftig wieder mit den Vertretern persönlich zu sprechen. Denn das macht das Geschäftsmodell unserer Genossenschaftsbank unter anderem aus!“

Mit den Bilanzzahlen der im Jahr 2019 fusionierten Bank waren die Beteiligten zufrieden. „Wir haben im zweiten Corona Jahr wieder hervorragend gearbeitet und dabei die Schutzverordnungen sehr gut umgesetzt. So waren wir jederzeit in der Lage, unsere Kunden optimal zu beraten. Entweder in der Bank, per Telefon oder digital per Videochat. Die gesundheitliche Sicherheit unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Kunden war dabei jederzeit gewährleistet“ betont Vorstandssprecher Dirk Lüddecke.

Hohe Zuwächse auf beiden Seiten der Bilanz

Das Geschäftsjahr 2020 war von hohen Zuwächsen auf beiden Seiten der Bilanz geprägt. Die Ausleihungen konnten um 5% gesteigert werden. Die Einlagen sogar um satte 10,3%. „Speziell zum Jahresende hin führte der Lockdown zu einem reduzierten Ausgabeverhalten, so dass die Gelder vornehmlich auf den Girokonten geparkt wurden. Allein im letzten Quartal wuchsen die Einlagen nochmal um 3% gegenüber dem Jahresdurchschnitt“ berichtet Dirk Schulte, Vorstandsmitglied in Eslohe.

Das Gesamtkundenvolumen, also sämtliche Einlagen und Kredite bei der Bank und den Verbundpartner wuchs ebenfalls um knappe 10%. „Ein Vertrauensbeweis in unsicheren Zeiten“, freut sich der Generalbevollmächtigte Mario Tiemann aus Oeventrop.

Geändertes Kundenverhalten

Eine klare Tendenz ist auch ohne Corona zu erkennen: Die Zugangswege und das Bezahlverhalten haben sich stark verändert. Barzahlungen lassen nach, kontaktlose und digitale Zahlen gehen deutlich nach oben. Die Automatenfrequenz hat sich im Laufe des Jahres um bis zu 30% reduziert. Im gleichen Maße stieg die Nutzung der bankeigenen Girocard, die bis zu einem Betrag von € 50,00 auch kontaktlos eingesetzt werden kann“, erklärt Vorstandsmitglied Hans-Jochen Zöllner.

Personelle Veränderungen im Vorstand und Aufsichtsrat

Vorstandssprecher Dirk Lüddecke hatte ja bereits im August verkündet, dass er seinen zum Ende des Jahres 2021auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängert. Nachfolger und neuer Vorstand für den Marktbereich Marsberg wird Dr. Stefan Eckhardt, der bislang das Vorstandsressort Steuerung in der Bank verantwortet. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe mit dem Ziel, die erfolgreiche Arbeit meines Kollegen Dirk Lüddecke in Marsberg fortzusetzen“ erklärt Dr. Stefan Eckhardt. Dirk Schulte bleibt Vorstand in Eslohe und Oeventrop, Hans-Jochen Zöllner verantwortet weiterhin die Marktfolge.

Aber auch im Aufsichtsrat ergaben sich personelle Veränderungen. Altersbedingt und auf Grundlage des Fusionsvertrages wurde das Aufsichtsgremium auf 12 Mitglieder reduziert. Der Vorsitzende Josef Schörmann aus Kirchrarbach beendet nach 15 Jahren – davon 7 Jahre als Vorsitzender – altersbedingt seine Tätigkeit. Als sein Nachfolger wurde Detlev Eßbach aus Marsberg vom neuen Aufsichtsgremium gewählt. Des Weiteren wurden Angelika Luckey aus Marsberg, Johannes Bette und Joachim Dolle aus Oeventrop sowie Thomas Klauke aus Bödefeld verabschiedet. In ihren Ämtern bestätigt wurden Felix Hagelüken und Thomas Kuhn aus Marsberg sowie Lioba Kotthoff aus Remblinghausen. Neu gewählt wurde Dr. Peter Vormweg aus Oeventrop. „Mit dem Ausscheiden der Aufsichtsratskollegen geht auch eine Ära zu Ende. Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit“ so Detlev Eßbach.

Die Vertreter votierten alle Beschlüsse fast einstimmig inklusive einer 2%-igen Dividende für das zurückliegende Geschäftsjahr.

Bild Aufsichtsräte und Vorstände

v. l. n. r.: Mario Tiemann (Generalbevollmächtigter), Johannes Bette, Christoph Schmidt, Dr. Peter Vormweg, Dirk Schulte (Vorstand), Joachim Dolle

Spadaka Oeventrop spendet 1000 Euro für Anlaufstelle der Caritas in Oeventrop

16. Juni 2021

Über einen Scheck von 1000 Euro, ausgestellt von der Spadaka Oeventrop, Zweigniederlassung der Volksbank im Hochsauerland eG, freuten sich diese Woche Claudia Düllberg von der Anlaufstelle Oeventrop und Verena Sen, Fachbereichsleiterin Sozialraumorientierung beim Caritasverband.
Die Inzidenzzahlen sinken und die Anlaufstelle Oeventrop hat ihre Türen wieder geöffnet. Pünktlich zu den Lockerungen kam Mario Tiemann, Generalbevollmächtigter der Volksbank im Hochsauerland eG, und überreichte den Scheck in der Anlaufstelle.

Das Geld kommt dem Projekt „Wir sind da – Direkt, vor Ort, für Dich“ zugute, das im April in Kooperation mit der Gemeinde in Oeventrop gestartet ist. Gerade in der Pandemie-Zeit ist eine verlässliche Ansprechbarkeit und Begleitung sehr wichtig. Menschen sind durch finanzielle Engpässe unter Druck geraten, Familien kommen durch Kontaktbeschränkungen und veränderte Anforderungen an ihre Grenzen, auch z.B. pflegende Angehörige empfinden Corona oft als zusätzliche, teils extreme Herausforderung. Für die kleinen und großen Probleme des Alltags hat Beraterin Claudia Düllberg ein Ohr vor Ort.

„Aber auch ohne ‚schwere‘ Themen sind Sie bei uns herzlich willkommen!“, lädt die engagierte Beraterin ein. „Stöbern Sie in unserem Bücherregal, schauen Sie sich die Kleiderstange an, oder kommen Sie einfach so vorbei.“
„Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Tiemann und seinem Team von der Spadaka Oeventrop für diese wichtige Unterstützung unserer Arbeit!“, freut sich Verena Sen.

kfd nimmt Programm wieder auf

14. Juni 2021

Das Leitungsteam freut sich wieder auf Kontakt mit ihren Frauen und lädt nach langer Pause zur Wanderung ein. Treffpunkt: Mittwoch, den 23.6. um 16:30 Uhr ab Bahnhof. Gelaufen wird über den Hasenacker mit anschließendem

gemütlichen Abschluss an der Ruhr. Wer nicht mitlaufen möchte, kommt gegen 17:45 Uhr dazu. Kosten: 2 €. Anmeldung bei Walburga Schmidt, Tel. 02931/13242, Elke Kossmann, Tel. 1403 und Rafaela Habranke, Tel.1738.

Der nächste Wortgottesdienst findet am Dienstag, den 6.7. um 8:30 Uhr in der Pfarrkirche statt. Mitte Juli ist eine Radtour nach Neheim mit Einkehr zum Pizza essen geplant. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Brigitte Weber

Oeventroper Schützen lassen sich nicht unterkriegen!

9. Juni 2021

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern, liebe Oeventroperinnen, liebe Oeventroper,

leider muss aufgrund der Pandemie Situation, nach 2020, auch in diesem Jahr unser reguläres Schützenfest ausfallen. Dies wurde in allen Medien ja bereits kommuniziert. Eines ist jedoch sicher

… die “Vereinigten Staaten von Oeventrop” lassen sich von Corona nicht unterkriegen !

Aus diesem Grunde hat der Vorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop beschlossen, ein Online-Schützenfest durchzuführen, welches wie folgt funktioniert und ablaufen wird:

Wie im letzten Jahr auch wird es wieder eine Bierverkaufsaktion geben. Zusätzlich gibt es zu jedem Kasten diesmal eine Special-Edition DVD dazu ! Es existieren 2 DVD Ausführungen:

DVD 1: zeigt alle Filme vom Vogelschießen der Jahre 1980 bis 2019

DVD 2: zeigt bisher unveröffentlichte Film-Aufnahmen Raritäten-Sammlung diverse Jahre

Bei der “ersten Kiste” gibt es automatisch die “DVD 1” mit hinzu, bei der “zweiten Kiste” die “DVD 2”, bei der “dritten Kiste” wieder die “DVD 1” und folglich bei der “vierten Kiste” wieder die “DVD 2” usw. … usw. ! Wer mindestens die “erste Kiste” mit der “DVD 1” erworben hat, bekommt die einmalige Gelegenheit am ersten großen

“Online – Schützenfest”
der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Oeventrop teilzunehmen ! Man kann sich sogar seinen “Lieblingsplatz” in der Halle oder auf dem Schützenplatz aussuchen. Die Namen aller Teilnehmer werden dann in einem großen digitalen Hallenplan (im pdf-Format für den Acrobat Reader, siehe nachfolgender Link) an der gewünschten Stelle eingetragen. Wenn man nun in diesen Plan ca. 600 % “reinzoomt” und dann noch den Plan (mit Hilfe der Aktivierung des “Hand-Symbol”s im Acrobat Reader) an seinen gewünschten “Lieblingsplatz” in der Halle oder auf dem Vorplatz verschiebt, dann kann man sich namentlich dort aufgeführt sehen (natürlich neben vielen anderen weiteren “digitalen” Festteilnehmern … 🙂 !

=> die TEILNEHMER

Bitte unbedingt beachten => Die Teilnehmer am Online-Schützenfest werden erst NACH(!) dem letzten Verkaufstag am 26. Juni (siehe Verkaufstermine weiter unten) und erfolgtem Kauf der “Eintrittskarten” sukzessive in den obigen digitalen Hallenplan eingetragen, so dass sich alle spätestens bis Samstag Mittag, den 3. Juli 2021 namentlich aufgeführt sehen können !

In der Zwischenzeit wird an dieser Stelle ein “Counter” erscheinen, der täglich über die aktuelle Anzahl der angemeldeten Teilnehmer informiert.

Damit wir optimal planen und effektiv disponieren können, sollte auf jeden Fall online eine Vorbestellung mit ggfs. Platzreservierung durchgeführt werden, denn sobald die Hallenbereich und der Vorplatz voll sind, ist keine Teilnahme am Online-Schützenfest mehr möglich ! Somit gilt …”der frühe Vogel fängt den Wurm” !

Das nachfolgende Formular kann am Bildschirm ausgefüllt und digital unterschrieben werden. Alternativ kann es natürlich auch ausgedruckt und händisch unterschrieben werden.

=> Vorbestellung Bier/DVD und Platzreservierung zum Online-Schützenfest
Danach bitte dieses Formular (im Mailanhang) ausschließlich(!) per E-Mail senden an

bin-dabei@schuetzen-oeventrop.de

=> Der weitere Ablauf:
1. Nachdem wir die E-Mail erhalten haben, antworten wir mit einer grundsätzlichen Eingangsbestätigung !

2. Wenn alle Daten (unter strikter Berücksichtung der vorgegebenen Regeln, z.B. ist bei der Teilnahme am Online-Schützenfest die UNTERSCHRIFT aus Datenschutzgründen ZWINGEND(!) erforderlich) korrekt sind, antworten wir direkt auf die Eingangsmail nur mit einem “j” (für ja, Daten digital erfasst, alles ok) !

3. Sollten die Daten fehlerhaft oder unvollständig sein, antworten wir nur mit einem “n” (für nein, fehlerhaft … incl. einer kurzen Fehlerbeschreibung) ! In diesem Fall muss die Bestellung korrigiert und uns NOCH EINMAL(!) per Mail zugesandt werden !

Falls sich bei dem einen oder anderen die Frage ergeben sollte, warum der Kasten genau 17,66 € und die Teilnahme am Online-Schützenfest genau 2,55 € (pro Person) kostet …. hier des Rätsels Lösung:
1766 : Gründungsjahr der Bruderschaft
255 : Alter der Bruderschaft (in Jahren) und 17,66 + 2,55 = 20,21 (das jetzige Jahr “2021”)

Diejenigen, die online nicht vorbestellen können, haben die Möglichkeit die Vorbestellung am “Büdeken” an der Halle an folgenden zwei Terminen persönlich aufzugeben:

Freitag , 11. Juni , 17:00 – 20: 00 Uhr
Samstag , 12. Juni , 09:30 – 12:30 Uhr

Die “Bier/DVD-Kombi” kann dann an folgenden Verkaufstagen in der Schützenhalle abgeholt und bezahlt werden. Ebenso werden die reservierten “Eintrittskarten” für das Online-Schützenfest eingelöst.

Freitag , 18. Juni , 17:00 – 20: 00 Uhr
Samstag , 19. Juni , 9:00 – 13:00 Uhr
Freitag , 25. Juni , 17:00 – 20: 00 Uhr
Samstag , 26. Juni , 9:00 – 13:00 Uhr

Bitte bei den o.g. Terminen unbedingt unser => Corona-Hygienekonzept sowie den dazugehörenden => Hallenplan zum Hygienekonzept beachten !

Alle Teilnehmer am Online-Schützenfest nehmen darüberhinaus (ohne weitere Kosten) noch an der großen

“Online – Tombola”

teil, die in der Schützenhalle stattfindet am

Sonntag , 04. Juli , 15:00 Uhr

und per Internet-Livestream auf dem “YouTube-Kanal” der Bruderschaft zu sehen sein wird. Es winken über 40 attraktive Preise.

Mit Klick auf den unteren Link kann jeder bei der Verlosung zum genannten Zeitpunkt mit dabei sein (eine Anwesenheit in der Schützenhalle für die Öffentlichkeit ist wegen den Corona-Auflagen leider nicht möglich) !

=> der TOMBOLA – LIVESTREAM

Der Vorstand wünscht euch allen viel Spaß beim Online-Schützenfest “auf de Halle” … 🙂 !

Ferdi Geiz / Oberst                                            Thomas Röttger / Geschäftsführer

Kalender

Aktuelles Wetter